Kontakt
Elektrotechnik Desta
Am Petersberg 54
33619 Bielefeld
Homepage:www.elektro-desta.de
Telefon:0521 58811078
Fax:0521 58811079

Theben eröffnet modernstes Melderlabor Europas

Präzise, wiederholbare Messungen in standar­disierter Umgebung: Das bietet das neue Melder­labor „sensLAB“ der Theben AG am Unter­nehmens­sitz in Haiger­loch. Hier testet Theben künftig schnell und unab­hängig eigene Produkt­ent­wick­lungen aus der Gruppe der Passiv-Infrarot-Melder (PIR). „Kürzere Ent­wicklungs­zeiten und eine zügige Rück­mel­dung selbst auf kleine Ver­än­derun­gen im Produkt waren aus­schlag­gebend zum Bau des eigenen Mess­labors“, berichtet Robertino Saupp, Head of Business Unit Detection & Lighting. „Auch Stich­proben zur Qualitäts­kontrolle können wir so regel­mäßig aus der Pro­duktion ziehen.“

Kürzere Innovations­zyklen/Genaue Mess­ergebnisse für höhere Planungs­sicherheit

Die Ausstattung des Labors ermög­licht sowohl das Messen von radialen und tangen­tialen Bewegun­gen als auch das Erfassen von sitzen­den Tätig­keiten (Präsenz­messungen) von PIR-Mel­dern, um ihren Erfassungs­bereich zu belegen. Die Um­gebungs­bedingun­gen, wie zum Bei­spiel die zu erwartenden klimatischen Verhält­nisse am Einsatz­ort, können präzise simuliert werden. Der Mensch wird in den Mess­reihen durch Dum­mies ersetzt. Sie ent­sprechen einem 75 kg schweren und 1,75 m großen Men­schen. Neben der defi­nierten Um­gebungs­tem­peratur wird auch die Körper­wärme simu­liert. In drei unter­schied­lichen Größen simu­lieren sie ver­schiedene Montage­höhen im Verhält­nis 1:1, 1:2 und 1:5. Ein spezieller Dummy für kleinere Bewe­gungen weist mit einem „win­kenden“ Arm und einer 90° Drehung die Sensi­tivität von Präsenz­meldern nach.

Das moderne Melderlabor
Dummies in drei ver­schie­denen Größen simu­lieren die un­ter­schied­lichen Mon­tage­höhen.
Das moderne Melderlabor
Die genaue Über­wachung der Mess­reihen ist essen­ziell für ein prä­zises Ergeb­nis.

Messreihen nach der sensNORM erstellt

Um Messfehler auszuschließen und belast­bare Daten zu gewinnen, wird jede Messung drei Mal wieder­holt. Die standar­disierten Messungen laufen nach den Vor­gaben der sensNORM ab. So profi­tieren Planende von der besseren Vergleich­barkeit unter­schiedlicher Produkte. Bei Pro­jekten mit speziellen Anfor­derungen, wie etwa beson­ders hohen Um­gebungs­temperaturen, kann die Theben AG ihren Kunden Mess­reihen zu den jeweiligen Sze­narien vorlegen und die Funktio­nalität der Pro­dukte so nach­weisen. Die auto­matischen Mess­reihen im neuen Labor lösen die zeit- und perso­nal­inten­siven hän­dischen Messungen mit Erfassung auf Basis eines Schach­brett­musters ab. Nun können ganze Mess­reihen über Nacht erstellt und aus­gewertet werden. Das Angebot soll nicht nur zur inter­nen Nutzung dienen.